Keine guten Nachrichten vom Basser Storchennest

Leider haben wir am 13. und 14. Mai nacheinander drei tote Storchenküken in unterschiedlichem Entwicklungszustand unter dem Nest gefunden. Offensichtlich sind sie dem anhaltenden nasskalten Wetter zum Opfer gefallen.

Wir können zurzeit nicht eindeutig feststellen, ob die Altstörche noch füttern. Insofern kann man also auch nicht sagen, ob eventuell noch weitere junge Störche im Nest sind. Das  scheint uns aber unwahrscheinlich. (H. Stoepper) Erwischt!! (Foto: Dieter Holz, 2.2021)

Am 1. Mai wurde die Reste eines offenbar ausgebrüteten Eies aus dem Nest geworfen. Also: Zumindest ein Junges ist ausgebrütet. Ob es mehrere sind und wieviele davon überleben, werden wir in den nächsten beiden Wochen sehen. Wir sind gespannt!

(H. Stoepper, 01.05.2021)

Die Störche sind wieder da!

Am 17. Februar 2021 war es soweit: als wir von unserem Spaziergang zurückgekommen sind, hat uns mit freudigem Frühlingsgeklapper der erste Heimkehrer begrüßt. Er hat sich erst einmal genau umgesehen und sofort angefangen, am Nestrand herum zu pusseln. Am 19.02. hat sich dann die Frau Gemahlin dazu gesellt. Dann hoffen wir mal auf gesunden Nachwuchs.

 

Wir werden weiter berichten!

 

Euer Herbert Stoepper