Buswartehäuschen wird Fuchsberg Schutzhütte

20. März 2022: Die Schutzhütte ist fertig gestrichen und lädt nun zum Verweilen und geniessen ein. Vielen Dank an Olaf J. und alle Helfer für die Realisierung dieses einzigartigen Projektes!

Und das ist die Gescichte: Mit einem Hinweis von Walter M. aus Basse hat das Projekt begonnen. Das ehemalige  Buswartehäuschen aus Scharnhorst soll zur Schutzhütte umfunktioniert werden. Der Umbau zu einer barrierefreien Haltestelle machte das alte Buswartehäuschen aus Holz in Scharnhorst überflüssig und sollte von der Baufirma entsorgt werden.

Olaf J. aus Basse fand es schade, wenn die noch gut erhaltene Hütte entsorgt wird. Mit der Baufirma konnte geklärt werden, dass die Hütte auf einem Privatgrundstück abgestellt und somit der Zerstörung entgehen konnte. Kosten sind für die Hütte keine entstanden. Die Hütte ist kein Leichtgewicht und mit einem PKW-Anhänger war da nicht viel zu machen. Mit schwerem Gerät haben Eddy R. und Andy T. eine Lösung für den Transport gefunden. Auf der sogenannten Holzwiese wurde die Hütte zwischengeparkt und noch etwas bearbeitet bevor sie dann zu ihrem endgültigen Standort am Fuchsberg transportiert wurde. Heinz-Georg W. hat sich um die Planung gekümmert und mit der Stadt geklärt, ob die Hütte an dem gewünschten Platz aufgestellt werden kann. Nach dem ok wurden schnell vier Fundamente gefertigt, die der Hütte einen festen Stand gewähren.

Jetzt ist die Hütte am Fuchsberg aufgestellt und soll Radlern, Wanderern und Spaziergängern als Schutzhütte dienen. Im nächsten Frühjahr erhält sie noch einen neuen Anstrich und vielleicht gibt es ja noch eine kleine Einweihungsfeier. Das Dorfkomitee dankt allen Helfern bei dieser tolle Aktion.  (W. K.)

Foto: Dieter Holz, Basse

Pflanzaktion am Basser Friedhofsparkplatz

In einer Gemeinschaftsaktion mit der Kirchengemeinde Basse hat das Dorfkomitee eine Pflanzaktion am Parkplatz gegenüber dem Basser Friedhof durchgeführt. Die Aktion war schon im Frühjahr d. J. geplant; musste aber auf den Herbst verschoben werden, da die gewünschten Pflanzen nicht geliefert werden konnten.
Es wurden Bäume wie Ebereschen und Feldahorn gepflanzt, ferner diverse Büsche wie Sommerflieder, Hortensien, Felsenbirne, Schneeball, Spieren, Zierquitte, Goldliguster – insgesamt 53 Pflanzen.
Es wurden Bäume und Sträucher gepflanzt, die Vögeln und Insekten Nahrung bieten sollen.
Anfangs sah es am Pflanztag wettermäßig nicht gut aus. Es regnete leicht. Trotzdem sind alle Helfer mit  Spaten und Geräten gekommen. So konnten die Pflanzungen innerhalb von 2 Stunden erledigt werden. Anschließend gab es für alle Helfer einen Imbiss mit Kaffee, Tee, Kaltgetränken, Kuchen und belegten Brötchen.
Das Dorfkomitee hofft, dass wir damit auch eine optische Aufwertung für den Ortseingang von Basse geschaffen haben. Als nächstes sollen die Pflanzen noch mit Rindenmulch abgedeckt werden.
 

Patenbäume 2021

Am 06.11.2021 wurden vom Dorfkomitee Basse wieder Patenbäume gepflanzt. Vier Kinder aus Basse haben einem Baum bzw. eine Hochstammrose erhalten. Einen Kugelahorn gab es für Max Backhaus, einen Birnenbaum für Mila Sundmacher und je eine Hochstammrose für Jack und Luke Bardeck. Damit wurden seit 1989 171 Patenbäume in Basse gepflanzt.

FOTOAUSSTELLUNG VOM 23./24. OKTOBER 2021

Eine gelungene Ausstellung mit vielen Highlights

Das Bauerndorf Basse in alten Zeiten – Bilder und Karten

Die historische Ausstellung am 23./24. Oktober 2021 wurde von den Bassern und Gästen aus dem Neustädter Land neugierig besucht. Informative Plakate zu den verschiedenen Themen Basse und Scharnhorst betreffend waren zu besichtigen, viele Bilderalben und Karten lagen an Tischen zur Ansicht und zum Blättern bereit. Passend zur gemütlichen Atmosphäre wurde Kaffee und Kuchen angeboten. Die Eröffnungsrede von Wolfgang Klein vom Dorfkomitee am Samstag wurde von der stellvertretenden Bürgermeisterin Frau Christine Nothbaum ergänzt. Auch Heiner Rust hatte noch einige Worte für Gabi und Friedrich Mauthe und die weiteren Akteure der Ausstellung und das neu erschienene Buches. Vielen Dank an Frau Nothbaum, dass Sie gekommen sind! (MK)

DIE THEMENBANNER

BÜCHERSCHRANK IN BASSE

Auf dem Moorlande in Basse gibt es was Besonderes!

 

Jutta Gnädig hatte eine tolle Idee – und sie auch gleich umgesetzt! Ein Bücherschrank mit Lesestoff für jeden. Wer noch Bücher übrig hat, kann sie gerne bei ihr abgeben. VIEL SPASS beim Lesen für Groß und Klein!

JULI 2021 – Oldie-Abend mit den Earls

Lange mussten die Fans der Earls auf diesen Abend warten, da Corona im letzten Jahr die Veranstaltung unmöglich machte. Daher war der Andrang in diesem Jahr groß und es kamen auch Fans aus der "Heimat der Earls" - aus dem Raum Hameln bis nach Basse. Die Sportfreunde Basse als Veranstalter freuten sich sehr darüber, dass die max. zulässige Besucheranzahl von 250 Personen fast erreicht wurde. Der Vorsitzende der Sportfreunde Basse, Alfred Knigge, begrüßte die Besucher. Der Wunsch, mal wieder an einem Open-Air-Konzert teilzunehmen war groß.

Corona war aber auch an diesem Abend ein Thema. Abstand halten und Maskenpflicht waren bei der Genehmigung der Veranstaltung vorgegeben.

Trotzdem waren die Besucher bester Laune; die Stimmung war gut. Die Musik der 60iger begeisterte das Publikum. Leider setzte gegen 19:30 leichter Regen ein und der Veranstalter musste nochmals einige Zelte aufstellen. Insgesamt war es ein gelungener Abend und man darf schon mal auf den Oldie-Abend im nächsten Jahr gespannt sein. (WK 24.07.2021)

 

Basse hat eine neue Fahne!

 

Seit Ende Mai 2021 hängt am Fahnenmast auf der Ecke unserer Gedenksteine eine neue Fahne. Gespendet wurde sie von Günter Bardeck - eine sehr gute Idee! Vielen Dank!

Auf der Fahne sind die Logos von unseren Basser Vereinen und Gemeinschaften zu sehen. (22.05.2021 WK)

Wegeschild repariert

 

Die Wegeschilder in der Basser Gemarkung sind inzwischen schon in die Jahre gekommen. So auch das Wegeschild für den Moorlandsweg. Wochenlang lag das Schild am Wegesrand bzw. zuletzt sogar im Graben.

Jetzt hat sich Rudi N. spontan der Sache angenommen und das Schild wieder aufgestellt. Vielen Dank an den Helfer.

Auf längere Sicht plant das Dorfkomitee, alle Schilder durch Metallschilder zu ersetzen. Die bisherigen Holzschilder mit ihrer Beschriftung halten der Witterung nicht mehr lange Stand. (05.06.2021 WK)

Vandalismus auf dem Bolzplatz

In der Nacht vom 5. auf den 6. Juni 2021 wurden auf dem Bolzplatz einige Gegenstände mutwillig zerstört und gestohlen. Besonders schlimm ist, dass der Stromkasten in der Schutzhütte zerstört wurde. Das Setzen eines neuen Stromkastens wird eine teure Angelegenheit. Auch der Schutzkasten für den Wasseranschluss an der Schutzhütte wurde aufgebrochen. Am Bauwagen wurde die Plexiglasscheibe zerstört und ein Baustrahler und Getränke gestohlen.

Diverse Bierflaschen lagen zerschlagen an vielen Stellen an der Schutzhütte und dem Bauwagen.

Am späten Nachmittag des 5.6. wurden vier Jugendliche in der Schutzhütte gesehen, die dort tranken aber nicht im Dorf bekannt sind. In der Schutzhütte wurde eine hellblaue Jacke zurückgelassen, die von der Polizei mitgenommen wurde. Der Bauwagen wurde jetzt schon das 3. Mal innerhalb eines Monats aufgebrochen.

Die Polizei hat den Schaden aufgenommen und es wurde Anzeige erstattet. Wenn Jemand etwas beobachtet hat wird er gebeten, die Polizei zu informieren.

Bank am Zwelläger wurde zerstört

Irgendwer hatte die Bank am Zwelläger (am Weg nach Wulfelade) zerstört, indem er die Latten der Rückenlehne rausgebrochen hatte. Entdeckt hatte Olaf J. vom Dorfkomitee den Schaden. Es wurde beschlossen, das Holz der Bank komplett zu erneuern, da die noch vorhandenen Latten ebenfalls marode waren. Die erforderlichen neuen Latten hat das Dorfkomitee vom Sägewerk aus Borstel besorgt.

Durch einen Arbeitseinsatz von Hans-Georg W. und Olaf J. wurde die Bank restauriert und sieht jetzt wieder super aus. Außerdem ist sie auch noch sehr bequehm. Toller Einsatz!

(WK-26.04.2021)

 

Müllaktion light 2021

Das ist die Ausbeute der Müllaktion light 2021. Einige Basser sind in der Zeit vom 08.03.2021 zum 16.03.2021 unterwegs gewesen und haben in unserer Gemarkung den Müll eingesammelt. Allen Helfern ein großes Dankeschön für die Unterstützung.

Es wurden 18 Müllsäcke voll Unrat und einige Sperrabfälle wie Autoreifen, Schaumstoffmatratze und Staubsauger gefunden. Am 17.03. wurde der Müll von AHA abgeholt.

Fazit: Es ist schon erstaunlich, was von einigen Menschen achtlos in die Natur geworfen wird. Tendenziell kann man sagen, dass Pfandflaschen/-dosen kaum gefunden wurden. Dafür aber vor allem an der L193 viele Becher und Behälter von Fastfoodketten!

Die Sammler waren mit der Müllaktion light-Version sehr zufrieden. Jeder konnte selbst bestimmen, wann er sich auf den Weg macht den Müll zu sammeln – oder aber auch einfach in Verbindung mit einem Spaziergang durch die Natur. Wir vom Dorfkomitee überlegen, ob wir diese Light-Version gfs. auch im nächsten Jahr wieder durchführen. (W.K.)

Bilder von Bassern

14. Februar 2021 – Dieter Holz hat seine Drohne aktiviert und tolle Aufnahmen von Basse im Schnee aus der Vorgelperspektive gemacht! Danke, daß wir dieses Foto veröffentlichen dürfen. (© Dieter Holz, Basse, Foto urheberrechtlich geschützt)

21.01.2021 – an so einem Datum darf der Himmel auch mal mit einem Regenbogen bemalt sein. Der Tag fängt einfach gut an! (Foto D.Hansel)